• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

2014-03-33 Generalversammlung480Während der Generalversammlung der St. Hubertus Schützenbruderschaft Mellen am vergangenen Wochenende standen zunächst Wahlen auf der Tagesordnung. Nach sechs Jahren kandidierte Ludger Köster nicht mehr als stellvertretender Vorsitzender.

Für ihn wurde Adrian Wagner, der zuvor Offizier war, für drei Jahre als Nachfolger gewählt. Marco Voge, der im letzten Jahr zunächst für ein Jahr zum Schriftführer gewählt wurde, bestätigte die Versammlung ebenfalls für weitere drei Jahre. Neuer Beisitzer ist Dietmar Schulte. Als Offizier wurde Thomas Siedhoff in seinem Amt bestätigt. Als Nachfolger für Adrian Wagner wählten die Mitglieder Nils Vedder als neuen Offizier. Zuvor war er Fähnrich. In seinem Amt als Fähnrich wurde Markus Blöink bestätigt. Neuer Fähnrich als Ersatz für Nils Vedder ist Lukas Vedder Stute und für Matthias Ickler rückt Max Behnke nach.

Neben den Wahlen stand der Umbau der Schützenhalle auf der Tagesordnung der Schützen des Golddorfes. Im letzten Jahr wurde bereits in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung über die ersten Umbaupläne diskutiert. Der Vorstand hatte in der Zwischenzeit zusammen mit einem Architekten einen Entwurf und einen Ablaufplan erarbeitet. Dieser wurde zunächst vorgestellt und im Anschluss erörtert. Als erstes soll unter dem Schleppdach eine neue Decke und ein neuer Boden eingebaut werden. Zudem wird die kleine Theke im Eingangsbereich zurückgebaut. Parallel wird an der großen Theke im hinteren Bereich ein Raum abgetrennt. Im zweiten Schritt soll nach dem Schützenfest eine neue Theke in der Mitte des Schleppdachs als einzige Theke in diesem Bereich entstehen. Als letzter Schritt wird der jetzige Kaminraum umgebaut, so der Plan der Schützen. Hier soll ebenfalls der Boden und die Decke erneuert werden. Auch soll eine neue Thekenanlage gebaut werden, die mit der neuen Theke unter dem angrenzenden Schleppdach eine Einheit bilden soll.

Auch diskutierten die Schützen über einen neuen Ablauf beim Schützenfest. Der Vorstand hatte dazu einen Vorschlag erarbeitet, der ausgiebig diskutiert wurde. Ziel, dieses mit Mehrheit angenommenen Plans, ist es, den Zapfenstreich vom Sonntag auf den Samstag zu verlegen. Ebenfalls sollen das Hochamt und das Gedenken für die verstorbenen Mitglieder am Ehrenmal am Samstag stattfinden. Ein genauer Zeitplan wird noch erarbeitet. Dieser wird frühzeitig veröffentlicht. Neu wird dagegen das Frühstück am Montagmorgen sein, dass die Schützen gemeinsam auf dem Hof Schäfer einnehmen wollen. Auch werden die Hubertusschützen für die Balver Ortsteile einen Busservice anbieten, der die Besucher abholt und nach Mellen bringen soll. Die genauen Abfahrtzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.


© St. Hubertus Schützenbruderschaft Mellen e.V. 2017 Erstellt mit Joomla! Ein Service der VANAMELAND